Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Frage zu Lizenz und Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen
00pr
Neuling
Beiträge: 3
Permalink
avatar
Beitrag Frage zu Lizenz und Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen
am August 29, 2013, 12:48
Zitat

Hallo,

ich administriere neben meiner wissenschaftlichen Arbeit ein kleines Lehrstuhl internes Netzwerk an der Universität und möchte HardlinkBackup gerne einsetzen um unsere Forschungsergebnisse von den Compute-Servern aber auch die Nutzerprofile und Daten der einzelnen Workstations zu sichern.

Welcher Lizenz würde die Nutzung im Bereich Forschung und Lehre entsprechen wenn wir damit wie zuvor beschrieben nicht nur Forschungsergebnisse sondern auch teilweise unsere Infrastruktur sichern?

Derzeit teste ich HardlinkBackup noch auf unsere Anforderungen.
Bisher sieht es ganz gut aus 😉 und ich denke wir würden das Programm gerne einsetzen.
Leider habe ich jedoch noch ein Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen mittels HardlinkBackup zu dessen Lösung meine Kenntnisse nicht ausreichen.
Wobei ich nicht mit Sicherheit sagen kann in wie weit dieses Problem unmittelbar mit HLB zusammenhängt.
Jedoch gibt es Hinweise dass dem so ist. (Vergleichstest mit dem Windows Explorer)

Ich möchte die Roaming Profile der Nutzer vom DC (Windows Server 2003) auf den Backup Server sichern und dabei die Dateiberechtigungen sichern.

Wenn ich HLB als Administrator ausführe funktioniert alles wie es soll!

Wenn ich HLB im Kontext des dazu bestimmten Backup-Users verwende, welcher ausreichende Rechte auf das Quellverzeichnis und Vollzugriff auf das Zielverzeichnis hat, dann bekomme ich folgenden Fehler.

"Diese Sicherheitskennung kann nicht als Besitzer des Objekts zugeordnet werden."

Im Zielverzeichnis sind die dem Quellverzeichnis entsprechenden Dateiberechtigungen dann für einzelne Dateien nicht gesetzt. Kopiert wird jedoch alles.

Der Backup-User ist in der Domäne Mitglied der Gruppe "Sicherungs-Operatoren".
Auf dem Backup Server (Zielverzeichnis) ist er sogar Mitglied der Gruppe "Administratoren" und hat Vollzugriff auf die Verzeichnisse.

Auch wenn ich den Backup-User testweise auf dem Quell-Rechner in die Gruppe der Administratoren einbringe erhalte ich denselben Fehler. Wenn ich dem Backup-User jetzt zusätzlich auch noch Vollzugriff auf das Quellverzeichnis gebe ändert dies ebenfalls nichts.

Selbst wenn ich mein eigenes Roaming Profil (dessen Besitzer ich bin) auf meinen eigenen PC mittels HLB sichere (auf dem ich Administrator bin und Vollzugriff auf das Zielverzeichnis habe) erhalte ich diesen Fehler. Zusätzlich erhalte ich dann auch noch bei manchen Dateien den Fehler "Access Denied".

Per Windows Explorer kann jedoch mit dem zuvor genannte Test-Setup mit dem Backup-User fehlerfrei kopiert werden und die Rechte werden übernommen…

Dem Administrator vollen Zugriff auf die Nutzerverzeichnisse zu geben und das Backup als Administrator auszuführen wäre für mich nur eine Notlösung und müsste sorgfältig mit allen Nutzern besprochen werden.

Ich hoffe es kann mir jemand einen guten Tip geben.

Vielen Dank.
Grüße, Peter

lupinho
Administrator
Beiträge: 701
Permalink
avatar
Beitrag Re: Frage zu Lizenz und Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen
am August 29, 2013, 14:18
Zitat

Das Problem mit den Berechtigungen kann mit der Windows-Freigabe zusammenhängen. Bei der Freigabe muss der User auch Vollzugriff haben (nicht nur im NTFS). Aber ich habe auch einen Fall, bei dem das nicht genügt, sondern es nur mit dem Admin klappt (ist ein Windows Homeserver). Prinzipiell benutzt HardlinkBackup nur die Windows-API um die Berechtigungen sowie den Besitzer zu übertragen. Die Fehlermeldung kommt dann von Windows, wenn der Benutzer die Berechtigung nicht entsprechend hat. Insofern kann HardlinkBackup da wenig machen. HardlinkBackup verlangt auch nur so viele Rechte, wie sie für die Operation notwendig sind.
Sind denn die Besitzer auf dem Zielrechner bekannt (sprich: handelt es sich um eine Domäne)? Generell: Um etwas zu den Fehlern sagen zu können, ist es hilfreich, wenn ich auf die Logfiles gucken kann. Bitte schick' mir die an software@lupinho.net.
Zu der Lizenzfrage: Ich würde sagen, eine Professional Lizenz sollte genügen.

00pr
Neuling
Beiträge: 3
Permalink
avatar
Beitrag Re: Frage zu Lizenz und Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen
am August 29, 2013, 17:03
Zitat

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Bei dem Support hat man doch gleich ein gutes Gefühl zukünftig die Software zu verwenden.

Da die Logfiles bereits gelöscht wurden, habe ich ein neues Testsetup angelegt um den Fehler erneut zu reproduzieren.
Dies ist mir auch gelungen 🙂

Aber ich habe die Lösung dann doch noch gefunden:

- Neuen Test User in der Domäne angelegt.
- Backup User die minimal notwendigen Berechtigungen auf das neue Roaming Profil erteilt.
- HLB gestartet...
- Fehler "Access Denied" beim schreiben der Dateiberechtigungen.

- Backup User vollen Zugriff auf das neue Roaming Profil erteilt.
- Fehler "Diese Sicherheitskennung kann nicht als Besitzer des Objekts zugeordnet werden." beim Schreiben der Dateiberechtigungen.

Ich wollte gerade die Logfiles per Email versenden, da ist mir auf einmal noch das Windows UAC in den Sinn gekommen.

Ich habe für den Test HLB auf meinem System (Windows 7 Pro. ) im Kontext des Backup Users ausgeführt.
Mittels Rechtsklick + "Als anderer Benutzer ausführen".
Der Backup User ist zwar zu Testzwecken Administrator auf meinem System, jedoch hat man dann bei der Vorgehensweise keinen Einfluss darauf das Programm mit dem Access Token des Administrators auszuführen...

Also habe ich mich abgemeldet und als Backup User angemeldet.
Rechtsklick auf HLB + "Als Administrator ausführen"
-> Bingo!!!

Alles funzt wie es soll...
Auch dann wenn der Backup User in der Domäne kein Administrator sondern nur Mitglied der Gruppe Sicherungsoperatoren ist und auf dem Quellverzeichnis keine besonderen Dateiberechtigungen hat!
Nur HLB muss mit Administrator Access Token ausgeführt werden und es muss in dem Kontext Vollzugriff auf das Zielverzeichnis bestehen.
Ganz so wie es sein soll. 🙂

Dann kann ich beruhigt eine Professional Lizenz kaufen.
Vielen Dank!

Grüße, Peter

lupinho
Administrator
Beiträge: 701
Permalink
avatar
Beitrag Re: Frage zu Lizenz und Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen
am August 29, 2013, 21:41
Zitat

Aha. Das ist interessant.
Ich guck' mir das nochmal an. Es ist aber schön, dass Du die Lösung gefunden hast!

00pr
Neuling
Beiträge: 3
Permalink
avatar
Beitrag Re: Frage zu Lizenz und Problem beim Kopieren von Dateiberechtigungen
am August 30, 2013, 09:38
Zitat

Hat mich nur einen vollen Tag gekostet 😉

Ich habe mich gefragt wieso das Sichern der Dateiberechtigungen im Kontext des Domänen Administrators bzw. lokalen Administrator Accounts funktioniert, jedoch nicht wenn man einen User Account mit Administrator Rechten verwendet.

Der Einzige Unterschied zwischen dem Built-in Administrator und einem User Account mit Administrator Rechten ist dass der Admin Approval Mode per Default für den Built-in Administrator Account nicht aktiviert ist.
http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc772207(v=ws.10).aspx

Scheinbar benötigt HLB in manchen Fällen das Administrative Access Token und damit volle Rechte.
In diesen Fällen meldet HLB wohl nicht den notwendigen Ausführungslevel "requireAdministrator" sodass im Admin Approval Mode die Ausführungsrechte entsprechend angehoben werden.
Grundsätzlich scheint dieses Verhalten in Ordnung zu sein da das Programm meist keinen Administrator Ausführungslevel benötigt und damit auch vom Standard User ausgeführt werden kann. Sollte sich mein Verdacht bestätigen wäre jedoch für die anderen Fälle evtl. ein Hinweis in der Dokumentation sinnvoll. Oder eine Anhebung zur Laufzeit durch z.B. Neustart der Anwendung wenn der User in den Backup Einstellungen einen Vorgang anwählt der volle Rechte benötigt.

Ich wünsche weiterhin viel Erfolg bei der (Weiter) Entwicklung von HLB!
Grüße, Peter

Seiten: [1]
Mingle Forum by cartpauj
Version: 1.0.34 ; Die Seite wurde geladen in: 0.072 Sekunden.