Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
felix_gorg-
as
Neuling
Beiträge: 4
Permalink
avatar
Beitrag Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 11:35
Zitat

Hallo,

wir sind gerade auf der Suche nach einer Backup-Software für unseren Server. Momentan nutzen wir die Software "Personal Backup". Wir sind grundlegend damit zufrieden (Daten werden nachvollziehbar und "gut" gesichert). Das Programm hat aber einen entscheidenden Nachteil: Es sind keine Hardlinks möglich.

Wir haben daher in unserem Server momentan 3 HDDs für die Daten verbaut:
1x für die normal in Benutzung befindlichen Daten
1x für die tägliche Datensicherung
1x für die wöchentliche Datensicherung
Weiterhin sind 2 externe Datenträger vorhanden mit denen, im Wechsel, 1x im Monat gesichert wird.

Wir möchten nun Hardlinkbackup einsetzen um die Datenmenge zu reduzieren aber umeinfach mehr Zwischenstände zu haben. Es ist uns wichtig geworden, dass man einige Tage zurückgehen kann und so einen Zwischenstand abrufen könnte. Folgendes Szenario haben wir angedacht:

HDD1:
- normal in Benutzung befindliche Daten

HDD2:
- Daten vom Montag
- Daten vom Dienstag
- Daten vom Mittwoch
- Daten vom Donnerstag
- Daten vom Freitag

HDD3:
- Daten vom letzten Sonntag (vor 1 Woche)
- Daten vom Sonntag vor 2 Wochen
- Daten vom Sonntag vor 3 Wochen
- Daten vom Sonntag vor 4 Wochen

Ich habe eine Probelizenz erhalten und möchte nun vor dem Kauf natürlich die Funktionen testen. Es scheitert nun schon an den einfachsten Punkten:

1.) Dateipfad zur Sicherung
Im Test liegen die Daten auf "C:\Backup\Daten". Das Backupverzeichnis befindet sich unter "C:\Backup\HDD1". Ich möchte nun für jeden Tag (Mo - Fr) einen eigenen Ordner haben der auch so heißt. In diesem Ordner sollen dann ganz simpel und einfach die Daten aus dem zu sichernden Verzeichnis liegen, also nicht noch x-belibig viele Unterordner. Ich habe also im Verzeichnis "C:\Backup\HDD1" die gewünschten Unterordner mit "01-Montag" bis "05-Freitag" erstellt. Da ich keinen weiteren Unterordner will ist die "Benennung" im Reiter "Überblick" frei gelassen. Anschließend kam eine Fehlermeldung. Ich musste also etwas eintragen. Ich habe daraufhin im Reiter "Optionen" bei "Benutzerdefinierter Backupsatz-Namensregel" folgendes eingetragen: {BACKUPNAME}

Leider sichert Hardlinkbackup immer die "Daten" ins Hauptverzeichnis. Es wird einfach kein Unterordner, passend zu dem geünschten Schema, erstellt. Was kann ich also tun?

2.) Taskplanung
Bei uns auf dem Server ist Windows 2012 installiert. Der Administrator ist natürlich nicht permanent angemeldet, sonst hätte ja jeder direkten Zugriff auf alle Daten. Mit unserem momentanen Programm kann die Sicherung auch ohne angemeldeten Administrator erfolgen. Die hierfür nötigen Regeln sind in der Aufgabenplanung eingetragen. Wie trage ich denn nun Hardlinkbackup ein bzw. wie muss ich die Kanfiguration ansetzen damit der momentane Zustand bleibt?

Anbei 2 Screenshots vom Problem mit der Ordnerstruktur. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

MfG Felix

Image
Image
Image

lupinho
Administrator
Beiträge: 531
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 12:14
Zitat

Punkt 2 verstehe ich nicht: Wenn man Benutzername und Kennwort eingegeben und bei der Planung NICHT das Häckchen "Nur starten, wenn Benutzer angemeldet ist) ankreutzt, dann geht das Backup natürlich auch, wenn niemand angemeldet ist...
Zum Ordnernamen-Punkt: Hier bietet HardlinkBackup viel Flexibilität, aber zaubern kann es nicht. Das die Dateien in einem Unterordner pro Quelle landen ist Absicht, denn bei mehreren Quellverzeichnissen würden sich ja die Daten im Backup dann vermischen. Wie der Ordner pro Quelle heißt, kann man aber wieder frei vergeben... Vielleicht müsst ihr dann die Unterordner einzeln als Quellen angeben, wenn das so wichtig ist. Die Backupsatz-Namensregel sollte übrigens so vergeben werden, dass pro Backupsatz ein anderer Name entsteht, sonst gäbe es ja bei der Sicherung auch Konflikte; das prüft HardlinkBackup (siehe Fehlermeldung). Mit dem Feld "DAYOFWEEK" würdest Du vermutlich besser hinkommen - aber auch da gibt es einen Fehler, wenn für einen Montag schon ein Backupsatz existiert (ok, über geeignete Aufräumregeln könnte man das vermutlich noch halbwegs hinbekommen).
Letztendlich würde ich empfehlen, mal von den Standardeinstellungen auszugehen und mal probieren, was den Vorstellungen am nächsten kommt. Ich glaube, HardlinkBackup lässt viele Freiheiten, muss andererseits aber auch sicherstellen, dass Backups konsitent und zuverlässig gesichert werden. Einen Satz wie "Es scheitert nun schon an den einfachsten Punkten" finde ich ehrlich gesagt da nicht angebracht.

felix_gorg-
as
Neuling
Beiträge: 4
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 12:30
Zitat

Hallo lupinho,

da hast du mich falsch verstanden. Zum einen ist mit dem Satz "Es scheitert nun schon an den einfachsten Punkten" nicht das Programm sondern vielmehr mein Verständis vom Programm gemeint (also mein Unvermögen xD) und zum anderen wollen wir nicht x-belibig viele Datensätze auf einer Festplatte haben.

Beispiel:
Am Montag sichere ich die Daten per Hand (klick auf jetzt ausführen). Das mache ich gerade weil ich ja die Funktionen kennen lernen möchte. Ich habe bei der Benennung auch "DAYOFWEEK" eingestellt. Der erste Durchlauf sichert zuverlässig (Ordnerstruktur sei mal dahingestellt). Klicke ich dann nochmals auf das manuelle Backup, kommt immer eine Fehlermeldung. WARUM? Hardlinkbackup soll beim zweiten Klick doch einfach schaun, welche Daten neuer sind (ich habe etwas dazu gepackt) und diese dann sichern. Stattdessen erhalte ich eine Fehlermeldung. Ich kann also ein Backup, so wie ich es von der Struktur haben will, nicht in den gleichen Ornder sichern. Um das Backup zu erhalten muss ich vorher den Ordner löschen oder irgendein kürzel (z.B. die Uhrzeit) mit in den Ordnernamen schreiben lassen. Das soll und darf in unserem Fall aber nicht sein. Warum? Weil wir auch per Hand auf die externen Datenträger sichern wollen. Da ist dann immer nur 1 Stand drauf. ggf. könnten wir das auch noch mit unserem "alten" Programm machen...

Wie bekomme ich es also hin, dass Hardlinkbackup in den gleichen Ordner sichert? Ich brauche einen ordner mit Montag, Dienstag usw. und es wird am Dienstag in den ordner Dienstag und am Donnerstag in den Ordner Donnerstag gesichert. Zeiten, Datum oder dergleichen dürfen nicht vorhanden sein (sonst würde alles ja "voll laufen").

MfG

lupinho
Administrator
Beiträge: 531
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 12:31
Zitat

Ein Punkt fällt mir noch zu dem Explorer-Screenshot auf: Die Daten im Hauptverzeichnis stammen von einem Backup ohne "Backupsatz-Name". Dieser muss bei jedem manuellen Backup in das Feld neu eingetragen werden. Es ist quasi eine Markierung für ein spezielles Backup, das man gesondert sehen will. Bei der Planung macht der Name keinen Sinn, denn er wäre ja für jeden Backupsatz gleich - dafür gibt es ja die Namensregel. Was Du da versuchst, macht so keinen Sinn. Bei einer Planung müsstet Du sieben Backupdefintionen erstellen, die jeweils als Namensregel die Konstante "0-Montag", "1-Dienstag" usw. haben und die Du wöchtentlich jeweils am zugehörigen Wochentag planst. Das würde gehen, geht aber mit dem DAYOFWEEK-Feld eleganter. Über {IF:EXISTS.BACKUP.WEEK}, könntest Du sogar bei existierenden Wochentags-Backup noch eine Nummer o.ä. dranhängen...

lupinho
Administrator
Beiträge: 531
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 13:17
Zitat

"Voll laufen" wird nichts, wenn Du die Aufräumregeln entsprechend konfigurierst. Allerdings wird momentan immer nach dem Backup gelöscht (damit so wenig wie möglich kopiert wird). Insofern schadet eben auch nicht das Tagesdatum, wenn man alle Backups der letzten 7 Tage oder eben die letzten 5-7 Backups behält.
In den gleichen Ordner, in den ein bestehendes Backup bereits vorhanden ist, sichert HardlinkBackup nicht, da dann ein "Mischstand" bestehen würde (Ausnahme ist ein Mirror-Backup).

felix_gorg-
as
Neuling
Beiträge: 4
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 14:16
Zitat

Hallo lupinho,

verstanden. Es muss also etwas in der Richtung passieren:

1.) Namensgebung für die Datensicherung bestehend aus Wochentag (z.B. Montag) und Datum (z.B. Tag des Monats).
2.) Um die Daten auf eine externe Festplatte zu bekommen (manuelles Ausführen mit einfachem Doppelklick auf eine Datei) nehmen wir weiter unser bisheriges Programm. Dann liegen die Daten immer aufgehäuft im aktuellen Stand auf einem Datenträger.

Jetzt ergeben sich für mich noch Fragen:
1.) Funktioniert das Backup auch Datenträgerübergreifend (also wie im Beispiel 3 physikalische Laufwerke)?
2.) Was passiert mit Daten die versehentlich gelöscht wurden und es erst nach 7 Tagen bemerkt wurde. Wenn ich nach 7 Tagen "aufräumen" lasse sind die Daten doch endgültig weg oder?
3.) Wie stelle ich ein letztes Backup ein, welches die Daten "auflaufen" läßt, also nicht gelöscht wird? Muss ich hierfür wieder das andere Programm nutzen? Sinn: Es soll immer und zu jedem Zeitpunkt möglich sein, alle Daten, die jemals auf dem Server lagen und zum Zeitpunkt der Datensicherung da waren, wieder herzustellen.
4.) Gibt es eine Variable für die Angabe der Kalenderwoche (also KW12-2017).
5.) Was ist beim Aufräumen mit "Behalte Backupsätze der letzten XX Tage" gemeint? Wenn ich Mo-Fr haben will und am Montag erneut gesichert werden soll, dann muss der Ordner ja weg. Daher: 6 Tage = 6 Tage im allgemeinen oder 6 Tage = 6 Tage an denen ein Backup durchgeführt wird. Letzteres würde heißen, dass es wieder zum Fehler kommt...

MfG

lupinho
Administrator
Beiträge: 531
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 14:32
Zitat

zu 1.) Hardlinks funktionieren nur pro Datenträger (Volume); mehrere physische Laufwerke also nur als RAID. Ansonsten kann man natürlich mehrere Laufwerke als Ziele benutzen - nur Hardlinks funktionieren zwischen den Laufwerken nicht.
zu 2.) Deshalb sollte man sich die Aufräum-Einstellungen gut überlegen! Durch den Einsatz von Hardlinks kannst Du ja vielleicht viel mehr Backup-Generationen beibehalten!
zu 3.) "Alle Daten auflaufen"... ich weiß nicht, ob das Sinn macht! Die wären ja in komplett nicht zueinander konsitenten Zuständen! Und Änderungen an Dateien würden überschrieben werden?! Eigentlich würdest Du dann wollen, dass alle Backups da sind und nix gelöscht wird => das geht natürlich in HardlinkBackup; durch Hardlinks wird immer nur der Platz der ursprünglichen bzw geänderten Datei benötigt.
zu 4.) Wäre leicht machbar, gibt es aber derzeit nicht.
zu 5.) Ja, Du müsstest 6 Tage nehmen

felix_gorg-
as
Neuling
Beiträge: 4
Permalink
avatar
Beitrag Re: Backup mit verschiedenen Ständen realisieren
am March 20, 2017, 14:49
Zitat

Hallo lupinho,

danke. Jetzt begreife ich langsam wie da mit Hardlinkbackup funktioniert.

Den letzten Stand als "Aufsummierung aller vorherigen" wollen wir unbedingt haben. Die Daten sind zwar nicht konsistent zueinander (schon allein daher weil durch Umbenennen alles durcheinander gehen wird) aber die Daten sind noch da. Da bis jetzt immer nur nach dem Datum bei der Sicherung geschaut wird (neuer = ich muss es sichern) haben wir schon einen gewissen Saustall auf den externen HDDs. Die werden aber 1x im Jahr formatiert und so bleibt 1 Jahr als aufsummierter Mist bestehen (Extern 1) und einer wird neu befüllt (Extern 2). So ist immer der Stand vom Zeitpunkt der Sicherung vorhanden.

Ich versuche mich mal weiter. Danke für die Hilfe!

Seiten: [1]
Mingle Forum by cartpauj
Version: 1.0.34 ; Die Seite wurde geladen in: 0.162 Sekunden.