HardlinkBackup

August 10th, 2015 Leave a comment Go to comments

Logo HardlinkBackupHardlinkBackup is a simple, fast program for incremental backups using hardlinks, it allows to schedule backups, send e-mail notifications and it can delete automatically not-needed backup sets. HardlinkBackup reads source folders and compares the files with all previous backups. Only modified files are then copied, unmodified files are linked using hard-links to the files of the existing backups (precondition is, that the target drive supports hard links, e.g. it is NTFS formatted). So you find a complete copy of the source folders by their date on the backup drive. However, only the space of one copy plus the size of the changed files is required. If an old backup copy is no longer needed, it can be deleted without any problems, simply by deleting the corresponding backup directory.

HardlinkBackup
Current Version: Version 2.1.5 from 01/04/2014
Download:
(32-bit version) or (64-bit version) Size: ca. 7,27 MB
Uses the Microsoft .Net Framework 4. The Setup loads the .Net Framework, if needed.
Readme/Changes: ReadMe.txt Please note the license agreement.
Manual: Download (PDF, german)
Supported Operating Systems: Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows 7, Windows 8/8.1, Windows Server 2012, Windows 10
Licenses: Community License Professional License Enterprise License
Price: free of charge 39 € 69 €
Application Area: Non-commercial Non-commercial Commercial
Languages: English, German, French, Spain
Features:
Fast, incremental backup of large directories Ja Ja Ja
Different backup modes (Hardlink, Linkscript, Move, Mirror) Ja Ja Ja
Usage of hardlinks (space saving storage) Ja Ja Ja
Restore with standard windows tools, e.g. Windows Explorer (No program necessary) Ja Ja Ja
Storage of local, USB & network drives and support of many network-attached storages (NAS) Ja Ja Ja
Support of long names of paths and files Ja Ja Ja
Intuitive user interface Ja Ja Ja
Management of multiple backups Ja Ja Ja
Retention of link structures (allows backup of backups) Ja Ja Ja
Safe files in use Ja Ja
Scheduling of automatic backups Ja Ja
E-mail notifications Ja Ja
Automatic, rule-based deletion of old backup sets Ja Ja
Batchmode (Execution of multiple backups consecutively) Ja Ja
Detection of moved and renamed files Ja Ja
Execution of scripts before and after the backup Ja Ja
Usage of two backup targets at once Ja
Purchase via Partner: HardlinkBackup, Download bei heise
Alternatively HardlinkBackup may be purchased directly by the author (Attention: longer processing time!). Simply send an e-mail to software@lupinho.net.

Screenshots:

Homepage

Picture 1 of 15

  1. avatar
    Mirko
    August 1st, 2015 at 18:04 | #1

    Hi,
    ich nutze hardlinkbackup zur Sicherung einiger Daten auf zwei externe Laufwerke. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Verlinkung auf der einen externen Platte ca. um Faktor 10 schneller geht (ca. 1 GB/s). Wenn ich die Sicherung auf die zweite externe Platte durchführe, beträgt die Link Performance nur ca. 100 MB/s. Dabei werden die gleichen Quelldaten gesichert. Ich habe schon eine ganze Menge zum Thema Performance bei Hardlinks recherchiert, leider wenig gefunden. Die Platten sind identisch formatiert mit 4096 Byte ntfs Clustersize. Die Unterschiede der Platten sind:

    Platte 1: USB 2.0, 1.5 TB, 512 Byte physische und logische Sektorgröße
    Platte 2: USB 3.0, 2.0 TB, 4 KByte physische Sektorgröße, 512 logische Sektorgröße

    Platte 1, also die USB 2.0 Platte ist die schnellere!

    Hat jemand eine Idee?

  2. avatar
    Andreas Bank
    August 4th, 2015 at 07:55 | #2

    Gibt es schon erste Erfahrungen zu Windows 10?

    Ich benutze seit Jahren die Pro Version und stehe kurz vor dem Umstieg auf Windows 10.
    Da ich auf keinen Fall auf meine gut funktionierende Backup Lösung verzichten möchte wollte ich mal fragen ob schon jemand das Backup unter Windows 10 nutzt?

    VG,
    Andreas

    • August 8th, 2015 at 23:10 | #3

      @Andreas Bank
      Ich teste gerade viel unter Windows 10. Ich habe bis jetzt noch keine Auffälligkeiten beobachtet. Ich gehe davon aus, das HardlinkBackup ganz normal unter Windows 10 wie auch unter Windows 7/8/8.1 läuft.

  3. avatar
    Peter Harzer
    August 8th, 2015 at 22:00 | #4

    Plötzlich startete bei mir vom einen auf den anderen Tag HardlinkBackup nicht mehr. Ich bekomme folgende Fehlermeldung: “Der Dienst “HardlinkBackup Service” konnte nicht erreicht werden. Das kann das Ergebnis einer fehlerhafter Installation sein. Bitte installieren Sie HardlinkBackup erneut. Prüfen Sie, ob ein Dienst “HardlinkBackup Service” unter dem lokalen Systemkonto gestartet wurde und ob der Dienst Netzwerkverbindungen herstellen darf (Firewall). HardlinkBackup kann versuchen, den Dienst zu starten, allerdings werden dazu Administratorrechte benötigt.” Der Dienst “HardlinkBackup Service” läuft bei mir auf dem System nicht. Im Error-Log stehen Meldungen wie: “ERROR: The communication channel of “SingleServiceClient`1[net.tcp://localhost:47686/Lupinho.Net.Net.Services.ICallbackSessionService]” has faulted. FATAL: An unhandled exception occured in thread “System.Threading.Thread”: at .Void (System.Object, System.UnhandledExceptionEventArgs)” Die Antivirensoftware habe ich deaktiviert, Windows im abgesicherten Modus hochgefahren, HardlinkBackup und .Net-Framework neu installiert aber immer der gleiche Fehler. Hat jemand eine Idee? Da mir das Programm über die Jahre sehr ans Herz gewachsen ist, freue ich mich über jeden Hinweis.

    • August 8th, 2015 at 23:07 | #5

      Hier stimmt wirklich etwas mit dem Dienst nicht. Wenn Du die Windows-Taste drückst und die Anwendung “Dienste” startest, suche bitte nach einem Dienst mit dem Namen “HardlinkBackup Service”. Der sollte gestartet sein und bei Starttyp sollte “Automatisch” stehen. Du kannst an der Stelle den Dienst neu starten. Wenn er sich gleich wieder beendet, dann liegt ein Fehler vor. In der Ereignisanzeige von Windows finden sich in dem Fall Hinweise darauf. Wenn Du nicht weiterkommst, dann melde Dich bitte direkt bei mir unter software@lupinho.net; das Problem sollte lösbar sein. Du kannst bitte auch nochmal überlegen, welche Anwendungen Du in letzter Zeit installiert hast, die am System etwas verändert haben; irgendetwas ist ja passiert, dass der Dienst jetzt nicht mehr funktioniert. Diese Info kann bei der Fehlersuche hilfreich sein.
      Viele Grüße,
      Lupinho.

  4. avatar
    Alex
    August 16th, 2015 at 10:38 | #6

    @Mirko
    Hast du mal ein Benchmark für beide platten laufen lassen? Evtl. Ist die USB 2.0 platte schneller weil die USB 3.0 verbindung schlecht ist. Gründe dafür gibt es viele: billiger controller in der externen HDD, schlechte Treiber und natürlich die Leitungen. Gerade USB 3.0 Leitungen habe ich schon oft entsorgen müssen weil sie defekt waren und Verbingungsabbrüche verursacht haben oder die performance eingebrochen ist.

  5. August 20th, 2015 at 14:22 | #7

    Hallo,

    ich möchte das Hardlinkbackup von einem 2003er auf einen 2012R2er Server umziehen. Dort ist das .NET Framework 4.5 installiert und ein anderes lässt sich nicht installieren (Same or higher version of .NET Framework 4 Client Profile has already been installed on this computer.
    ).
    Bei der Installation vom Hardlinkbackup möchte das Programm aber immer das .NET Framework 4.0 herunterladen und installieren.
    Was kann ich tun?

  6. August 20th, 2015 at 14:32 | #8

    @Harry
    Eigentlich sollte die Installation auch so klappen… Probiere vielleicht mal direkt das MSI-File zu installieren (ohne Setup). Hier die URL:
    http://www.lupinho.net/software/HardlinkBackup/2.1.5/x64/HardlinkBackupSetup.msi
    Ansonsten könnte man auch probieren, die .Net-Installation abzubrechen und mit dem normalen Setup weiterzumachen. Falls er sich nicht überreden lässt, bitte nochmal Mail an mich (software@lupinho.net), dann suche ich noch nach einer anderen Lösung.
    Komisch finde ich nur, dass das Problem überhaupt auftritt; ich habe HardlinkBackup z.B. problemlos auf Windows 10 installieren können, auf dem ja auch ein .Net 4.5 bzw. 4.6 drauf ist und kein 4.0…

  7. August 20th, 2015 at 15:09 | #9

    Hi lupinho,

    kühl! Geht! Vielen Dank fürs schnelle Antworten!
    Der Server ist ein normaler 2012 R2 mit der File Server Rolle. Keine Schweinereien und keine Zusatzprogramme.

  8. avatar
    Christof
    August 20th, 2015 at 20:50 | #10

    Hallo,
    ich bekomme bei meinen Backup-Läufen in den Logs über 1,5 Stunden hinweg nur sehr oft die Meldung

    INF: File Scanner stops; waiting for Workers.

    Was bedeutet das? Läßt sich hier irgend etwas optimieren? Oder ist das normal?

    Grüße

  9. August 20th, 2015 at 21:24 | #11

    @Christof
    Das ist völlig harmlos und normal. Das heißt nur, dass das Einlesen angehalten hat und gewartet hat, bis wieder ein Schwung Dateien gesichert wurden. Das ist bei großen Backups völlig in Ordnung.
    Gruß,
    Lupinho.

Comment pages
1 11 12 13 292
  1. November 9th, 2011 at 19:03 | #1
  2. January 22nd, 2012 at 19:08 | #2
  3. March 8th, 2012 at 09:21 | #3
  4. April 18th, 2012 at 23:10 | #4
  5. June 14th, 2012 at 21:25 | #5
  6. October 2nd, 2012 at 11:27 | #6
  7. December 19th, 2012 at 09:49 | #7
  8. June 18th, 2013 at 11:35 | #8
  9. December 30th, 2013 at 22:28 | #9
  10. March 20th, 2014 at 15:32 | #10
  11. October 13th, 2014 at 09:14 | #11
  12. December 17th, 2014 at 13:04 | #12
  13. April 10th, 2015 at 10:06 | #13