HardlinkBackup

Logo HardlinkBackupHardlinkBackup ist ein einfaches, schnelles Backup-Programm für inkrementelle Backups, das Hardlinks benutzt, Backups planen, E-Mail-Benachrichtigungen versenden und automatisch alte Backups löschen kann. HardlinkBackup liest die Quellverzeichnisse ein und vergleicht die Dateien mit früheren Backups. Nur die geänderten Dateien werden anschließend kopiert, die unveränderten Dateien werden mit Hard-Links mit den Dateien der bereits bestehenden Backups verlinkt (Voraussetzung ist, dass das Ziellaufwerk Hardlinks unterstützt, also z.B. mit NTFS formatiert wurde). Auf diese Art und Weise befindet sich auf dem Backup-Laufwerk immer eine komplette Kopie der Quellverzeichnisse vom jeweiligen Datum. Jedoch wird nur der Platz einer Kopie plus der veränderten Dateien benötigt. Wird eine alte Backup-Kopie nicht mehr benötigt kann sie ohne Probleme entsorgt werden, indem einfach das entsprechende Backup-Verzeichnis gelöscht wird. Von der Idee her entspricht HardlinkBackup dem rsyncbackup.vbs der Zeitschrift c’t, erweitert um eine grafische Benutzeroberfläche und viele weitere Features.

HardlinkBackup
Aktuelle Version: Version 2.2.23 (Build 9214) vom 05.07.2021
Download:
(32-bit version) oder (64-bit version) Größe: ca. 8,79 MB
Readme/Changes: ReadMe.txt Bitte beachten Sie die Lizenzvereinbarung.
Handbuch/Hilfe: Download (PDF, deutsch)
Unterstützte Betriebssysteme: Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows 7, Windows 8/8.1, Windows Server 2012, Windows 10, Windows 11, Windows Server 2016, Windows Server 2019, Windows Server 2022
Lizenzen: Community Lizenz Professional Lizenz Enterprise Lizenz
Preis: kostenlos 39 € 69 €
Einsatzgebiet: Nicht-Kommerziell Nicht-Kommerziell Kommerziell
Sprachunterstützung: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch
Features:
Schnelle, inkrementelle Sicherung beliebig großer Verzeichnisse Ja Ja Ja
Verschiedene Backup-Modi (Hardlink, Linkskript, Move, Mirror) Ja Ja Ja
Verwendung von Hardlinks (platzsparende Sicherung) Ja Ja Ja
Wiederherstellung mit Windows-Bordmitteln (Kein Programm notwendig) Ja Ja Ja
Sicherung auf lokalen, USB & Netzlaufwerken sowie Unterstützung vieler NAS Ja Ja Ja
Unterstützung langer Pfad- und Dateinamen Ja Ja Ja
Intuitive Benutzeroberfläche Ja Ja Ja
Management von mehreren Backups Ja Ja Ja
Sicherung von Linkstrukturen (Ermöglicht Backup von Backups) Ja Ja Ja
Überprüfen und Wiederherstellen von Backups Ja Ja Ja
Sichern von geöffneten Dateien   Ja Ja
Planung automatisierter Backups   Ja Ja
Emailbenachrichtigung   Ja Ja
Automatisches, regelbasiertes Aufräumen von Backups   Ja Ja
Batchmodus (Ausführen mehrerer Backups nacheinander)   Ja Ja
Erkennung verschobener und umbenannter Dateien   Ja Ja
Differentielle Sicherung großer Dateien   Ja Ja
Unterstützung für Notebook-Backup (Überwachung von Ziellaufwerk und Netzwerkverbindung)   Ja Ja
Durchführung von Skripten vor und nach dem Backup   Ja Ja
Verwendung zweier Backupziele gleichzeitig     Ja
Kommerzielle Nutzung     Ja
Erwerb über Partner: HardlinkBackup, Download bei heise
  Alternativ kann HardlinkBackup auch direkt beim Autor erworben werden (Achtung: längere Bearbeitungszeiten). Einfach E-Mail an software@lupinho.net.

Screenshots:

  1. avatar
    Tester
    8. März 2013, 21:02 | #1

    Christian :
    Eine DS-408 von Synology funktioniert reibungslos seit vielen Monaten mit Hardlinkbackup.
    Christian

    Bei mir leider nicht. Obgleich das Backup-Verzeichnis und die Log-Dateien geschrieben werden, kommt folgende Meldung:

    [20:28:39.28] ERR: The worker InitializeBackupWorker[Id=Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.Workers.InitializeBackupWorker@74, WorkerState=Failed] failed because an exception occured:
    [20:28:39.29] ERR: Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.Workers.BackupException: The file access rights to target directory „T:\Grab\2013-03-08“ are insufficient. The executing user must have access rights for create, read and write files.
    bei Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.Workers.InitializeBackupWorker.Work(IWorkerRunControl workerRunControl, IProgressMonitorTask workingTask)
    bei Lupinho.Net.Worker.AbstractWorker.Continue()

    Der Lupinho .Net -Worker benötigt mehr Rechte. Wie soll das funktionieren?
    Gruß vom Tester

  2. avatar
    Horst Müller
    15. März 2013, 09:59 | #2

    Hallo!
    Erstmal vielen Dank für die Entwicklung der sehr nützlichen Software. Mir ist ein Problem / eine Frage untergekommen.
    Ist es möglich den Speicherpfad eines Backupsatzes zu ändern, ohne dass HardlinkBackup das ganze Backup nochmal macht – also alles nochmal kopiert und nichts verlinkt? Ich habe es nicht hinbekommen, was hieße, dass ich 190 GB komplett nochmal sichern lassen müsse, das dauert mir zu lange.
    Ich habe es mit Löschen der Index-Datei versucht, aber irgendwie klappt es nicht.
    VG und danke

    ——————
    Ich habe (vorerst) die Free-Version

  3. avatar
    Horst Müller
    15. März 2013, 10:04 | #3

    @Horst Müller
    man muss dazu sagen, dass das usprüngl. Backup wg SPeicherplatzproblemen fehlgeschlagen ist. Ich machs wohl alles einfach nochmal..

  4. 15. März 2013, 10:09 | #4

    @Horst Müller
    Das geht aber schon. Man kann die bestehenden Backupsätze an einen anderen Ort verschieben oder kopieren. Wenn man dann in der Backupdefinition den Zielpfad anpasst, findet HardlinkBackup die entsprechend verschobenen bzw. kopierten Backupsätze.

  5. avatar
    berti
    23. März 2013, 23:19 | #5

    Hallo lupinho,

    wann kann man mit der Version 2.1 mit VSS rechnen?
    Top-Software!

  6. avatar
    KalleH
    24. März 2013, 11:36 | #6

    berti :
    Hallo lupinho,
    wann kann man mit der Version 2.1 mit VSS rechnen?
    Top-Software!

    Hallo Berti, diese Frage beschäftigt seit Wochen mehr oder wenige alle Anwender von HLB. Versprochen war der März, und Thomas macht es spannend. Da er berufstätig ist, wird er nur an einem Wochenende ausliefern können. Somit bleibt ihm nur noch Ostern übrig. VSS soll übrigens im Test schon länger funktionieren, und mir wäre auch lieber gewesen er hätte uns zuerst mit diesem Feature glücklich gemacht.
    Gruß an Alle, KalleH.

  7. avatar
    jovi
    27. März 2013, 16:21 | #7

    Hallo lupinho,

    ich hab da mal ein Problem:

    nachdem sich HardlinkBackup seit einiger Zeit mitten im Backup-Prozess sang und klanglos verabschiedet hat, ohne dass ich die Ursache herausfand, habe ich nun die neueste Version installiert. Beim Starten erscheint folgende Fehlermeldung:

    Provide value on
    ‚System.Windows.Baml2006.TypeConverterMarkupExtension‘ threw an exception.

    Alles nochmal deinstalliert und neu installiert, aber gleiches Resultat.
    Habe eine Professional Lizenz, das Programm läuft auf Windows Server 2003 R2

    Gibt es Hilfe?
    Gruß
    jovi

  8. 27. März 2013, 19:01 | #8

    @jovi

    Gibt es Hilfe?

    Ich versuch’s. Ich tippe auf einen Fehler im Zusammenhang mit dem .Net-Framework. Bitte guck‘ mal, ob da Updates eingespielt wurden. Es sollte das .Net-Framework 4 installiert sein. Evtl. reinstalliere das Framework (Link auf meiner Homepage). Und bitte schicke mir mal ein Log-File aus dem Verzeichnis „\AppData\Local\Lupinho.Net\HardlinkBackup.exe_Url_\“ an software@lupinho.net, dann sehe ich evtl. noch ein wenig mehr von dem Fehler.

  9. avatar
    Wolfgang
    11. April 2013, 22:10 | #9

    Hallo,

    ich versuche HardlinkBackup 64bit auf einem W7 Rechner zu installieren.
    Nach dem Setup-Fenster („Warten Sie , während HardlinkBackup (64bit) vom Setup-Assistenten installiert wird“) bricht die Installation mit folgender Meldung ab:

    Die Berechtigungen des Installationsprogramms sind für den Zugriff auf dieses Verzeichnis unzureichend: C:\Program Files\Lupinho.Net\HardlinkBackup. Die Installation kann nicht fortgesetzt werden. Melden Sie sich als Administrator an, oder wenden Sie sich an den Systemadministrator.

    Leider ist der Start des Installationsprogramms – als Admin nicht möglich, da der Eintrag „Als Administrator ausführen“ im Kontextmenü fehlt.

    Was tun ?

    Grüße,
    Wolfgang

    • 11. April 2013, 22:23 | #10

      Kommt denn nach dem Start des Installers ein UAC-Dialog? Wenn ja, dann läuft das Programm ja mit erhöhten Privilegien. Normalerweise starten Setups immer mit erhöhten Privilegien, deshalb gibt es den „Starten als Administrator“-Eintrag auch nicht. Ich würde mal die Berechtigungen der Pfade kontrollieren und testweise ganz woanders hin installieren. z.B. nach „C:\Temp“, oder so.

  10. avatar
    Wolfgang
    12. April 2013, 21:03 | #11

    @lupinho
    Ich habe jetzt die Version 2.0.2 im Temp-Verzeichn is installiert, das hat so weit funktioniert. Beim ersten Aufruf erfolgt die Prüfung auf neuere Versionen. Wenn ich jetzt die Programmaktualisierung zulasse kommt nach der Installation wieder die Meldung über fehlende Berechtigungen, und es erfolgt ein Rollback.

    Mir ist auch aufgefallen dass bei der Installation ein Warnhinweis von Threatfire kommt, dass dieses Programm die Übernahme durch einen fremden Rechner ermöglicht. Was steckt hier dahinter ?

    Grüße,
    Wolfgang

    • 13. April 2013, 00:15 | #12

      Kann Dir nicht sagen, was Dein Programm da meint. Prinzipiell benötigt Hardlinkbackup System-Rechte – da kann es theoretisch natürlich auch den Rechner übernehmen ;). Tut es aber nicht. Vielleicht solltest Du die Software mal bei der Installation ausschalten.

  11. avatar
    Thomas
    13. April 2013, 07:44 | #13

    Erhöhte Rechte braucht man lediglich dann, wenn man Dateien sichern will, auf die ein Benutzer normalerweise keinen Zugriff hat. Aber selbst dann braucht man keine Systemrechte, sondern lediglich die eines Sicherungs-Operators. Allerdings muss man dann eine spezielle API benutzen.

  12. avatar
    Wolfgang
    13. April 2013, 14:55 | #14

    @lupinho
    Anscheinend hat Threatfire den Zugriff blockiert. Ich habe das Tool für die Installation ausgeschaltet, und nun gab es mehr keine Meldung.

    Allerdings stehe ich vor dem nächsten Problem. Ich habe ein mehrstündiges Backup durchgeführt und finde es nun nicht mehr. Der Eigenschaftendialog zeigt zwar an, dass 503 GB im Sicherungsverzeichnis belegt sind, aber im Verzeichnis selbst ist nur das Backup-Log sowie eine index.hbi und das backupset.hbs sichtbar. Der Eigenschaftendialog zeigt an dass die Dateien schreibgeschützt aber nicht versteckt sind.

    Was mache ich hier falsch ?

  13. avatar
    hofrichter
    14. April 2013, 18:30 | #15

    Habe gerade auf die 2.08er Version upgedatet.
    Ich vermisse jetzt schmerzlich die Übersicht vor dem eigentlich Backup, die mich über veränderte, hinzugefügte, gelöschte Dateien informiert hat…
    Gibts die alte Version 1.01 noch zum runterladen?

  14. 15. April 2013, 10:12 | #16

    @Wolfgang
    Vermutlich sicherst Du ein ganzes Laufwerk und verwendest nicht die aktuelle Version 2.0.8? Es gab da einen Fehler, durch den das Sicherungsverzeichnis für das Laufwerk versteckt erscheint, da Windows diese Eigenschaft für das Quellverzeichnis bei einem Laufwerk liefert. Wenn Du im Explorer in den Ordner und Anzeigeoptionen versteckte und System-Dateien anzeigen lässt, siehst Du die Sicherung. Du kannst über die Eigenschaften „versteckt“ wieder zurücksetzen. Bitte aktualisiere auf die neueste Version.

  15. avatar
    Wolfgang
    15. April 2013, 21:19 | #17

    @lupinho
    Korrekt, ich sichere ein ganzes Laufwerk. Allerdings verwende ich die Version 2.0.8, Build 8229.

    Ich habe jetzt probeweise eine neue Sicherung für ein anderes Laufwerk angelegt und dabei den System tray und die System Volume Info ausgeklammert, und hier ist das Backup nun sichtbar.

  16. avatar
    Wolfgang
    15. April 2013, 21:39 | #18

    @Wolfgang
    sorry, statt System tray war Recycle.bin gemeint

  17. 16. April 2013, 16:26 | #19

    @Wolfgang
    Wundert mich… Der Filter hat eigentlich gar nichts mit dem Übertragen der Ordnereigenschaften zu tun. Was ist das für ein Laufwerk?

  18. avatar
    Wolfgang
    16. April 2013, 20:19 | #20

    @lupinho
    Das ist eine 600 GB Partition, hauptsächlich mit Daten (Fotos, Videos etc.) Also kein Systemlaufwerk.
    Die zweite Sicherung hat (nach dem Filter, aber vielleicht war das auch nur Zufall ?) ohne Probleme geklappt.
    Ich habe danach den ersten, versteckten Datensatz geöscht.

  19. avatar
    Sebastian
    18. April 2013, 17:53 | #21

    Ich habe eine USB-Platte an meinen Speedport-Router angeschlossen und einen neuen Benutzer angelegt, der Schreibrechte hat (gleiches Passwort wie Windows).
    Ich kann im Explorer Dateien dahin kopieren und vorhandene ändern.
    Trotzdem meint HardlinkBackup, dass die Zugriffsrechte nicht ausreichen und kommt über das Initialisieren nicht hinaus. Kennt jemand dieses Problem eventuell? Oder noch besser, eine Lösung dafür. 😉

  20. 20. April 2013, 21:51 | #22

    Bitte kontrolliere, dass Du Dateirechte NICHT mit sicherst (das geht nur bei Windows/NTFS Systemen, da UNIX Dateiberechtigung ganz anders umsetzt). Du brauchst Rechte zum Löschen, Ändern und Hinzufügen von Dateien.

  21. avatar
    Sebastian
    21. April 2013, 07:41 | #23

    Danke für die Rückinfo, aber die beide Haken bei Backup.Optionen sind nicht gesetzt. Das scheint es also nicht zu sein. 🙁

  22. avatar
    Michael D.
    2. Mai 2013, 19:45 | #24

    Hallo!

    Gestern habe ich noch Backup durchführt. Heute brechen meine Backups (auf zwei verschiedenen Zielfestplatten) immer mit dem gleichen Fehler ab:
    — SNIP —
    [19:40:02.26] ERR: System.ArgumentException: The IFileVariant (c\AppData\Roaming\Epson[Directory,Unchanged,{[length=0,changed on 2012-11-22 10:36:30Z],[length=0,changed on 2012-11-22 10:36:30Z],[length=0,changed on 2012-11-22 10:36:30Z],[length=0,changed on 2012-11-22 10:36:30Z]}]) added must be a direct child of the current directory (c\AppData[Directory,Unchanged,{[length=0,changed on 2012-10-12 17:21:50Z],[length=0,changed on 2012-10-12 17:21:50Z],[length=0,changed on 2012-10-12 17:21:50Z],[length=0,changed on 2012-10-12 17:21:50Z]}])
    at Lupinho.Net.Utilities.ArgumentChecker.Fail(String message, Object[] parameters)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.FileVariant.FileVariantStore.#=qIYMmkCkzblm1QGYGqgH6Ew==(IFileVariant #=qVK7FUMdbnlee_OdPRfFMsA==)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.Workers.FileScanWorker.#=qLXfbgsjkJShWKRlR0AhBMM5JE_ApObwQGiOhZFYW_Aw=()
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.Workers.FileScanWorker.Work(IWorkerRunControl workerRunControl, IProgressMonitorTask workingTask)
    at Lupinho.Net.Worker.AbstractWorker.Continue()
    — SNAP —

    Ich habe:
    * Windows 7 SP 1 64 Bit
    * Hardlink Backup 2.0.8 (Build 8229)

    Wie bekomme ich meine Backups wieder zum fliegen?

    Grüße

  23. avatar
    Michael D.
    2. Mai 2013, 19:49 | #25

    @Michael D.
    Ich habe Mal alle „index.hbi“ Datien unbenannt. Es scheint jetzt wieder zu gehen, aber es scheint, dass die Index-Dateien nicht so stabil sind. Seltsam ist, dass es unabhängig von meiner Backup-Festplatte ist: Sowohl die interne als auch die externe Backup-Festplatte war betroffen.

    Es gab wohl ja schon einmal ein Bug in diesem Bereich.

  24. avatar
    Integrator
    18. Mai 2013, 17:45 | #26

    Ich habe bisher unter rsyncBackup.vbs 1.04 von Heise unter WinXP gesichert. Beim Wechsel auf Win7 plane ich jetzt HardlinkBackup einzusetzen.
    Würde er beim ersten sichern die vorhande Sicherung/Hardlinks erkennen und dementsprechend sichern?

    • 18. Mai 2013, 18:31 | #27

      Das geht nicht automatisch – ist aber mit ein wenig Handarbeit leicht zu machen. Du musst die Ordnerstruktur so erstellen, wie HardlinkBackup sie erwartet sowie eine gültige „backupset.hbs“ in dem Sicherungsverzeichnis erstellen. Am Besten Du machst ein kleines Testbackup mit HardlinkBackup, guckst Dir die Verzeichnisstruktur an, änderst Deine bestehenden Backups entsprechend und kopierst eine „backupßet.hbs“ aus dem Testbackup in das umgemodelte Backupverzeichnis. Die Datei kannst Du mit einem Texteditor angucken; im Wesentlichen enthält sie die Backupzeit und den Status des Backups; deshalb kann man die einfach kopieren.
      Gruß,
      Lupinho.

  25. avatar
    Andreas Bank
    22. Mai 2013, 08:33 | #28

    Hallo Lupinho,

    habe seit ca. 4 Monaten die Kaufversion im Einsatz und wollte nur mal Danke sagen! 🙂 Für mich ist Hardlinkbackup die beste Lösung dies es Momentan zu kaufen gibt. Sichere damit wöchentlich meine 1,5TB an Bild-Daten und mein Lightroom Kathalog und bin absolut zufrieden! Weiter so! 🙂

    2 Punkte würde ich gerne noch anbringen:
    – Auch bei mir ist in der GUI die Liste der bereits gelaufenen Backups leer / unsichtbar. Stöhrt mich aber nur bedingt, da die Backups einwandfrei laufen. Gibt es schon eine Idee woran das liegen könnte?
    – Gibte es schon einen Zeitplan für die VSS Funktioni? Meist Arbeite ich mit Lightroom wenn das Backup läuft. Das führt dazu das der Kathalog nicht gesichert werden kann und er somit nur jedes 3-4 Mal korrekt gesichert wird.

    Nochmals Danke und viele Grüße,
    Andreas

  26. 22. Mai 2013, 11:33 | #29

    @Andreas Bank
    Danke für das Lob!
    Zu Deinen Punkten:
    – Die Liste der laufenden Backups habe ich komplett überarbeitet – insofern hoffe ich, dass das Verhalten in Zukunft besser ist
    – Die VSS-Version ist fertig. Ich bin momentan fleißig beim Testen. Sobald ich die Tests erfolgreich abgeschlossen habe, werde ich die Version veröffentlichen.
    Gruß,
    Lupinho

  27. avatar
    Andreas Bank
    23. Mai 2013, 08:08 | #30

    @Lupinho: Danke für die schnelle Antwort!
    Ich warte dann geduldig auf das nächste Update. Denke mal „when it’s done“? 🙂

    Viele Grüße,
    Andreas Bank

  28. avatar
    Marcus Wilkens
    26. Mai 2013, 17:08 | #31

    @lupinho
    Also das Programm ist bestellt aber mit der Nutzung der alten „rsync-Sicherungen“ musst du bitte etwas genauer werden.
    Folgendes habe ich mit der freien Version gemacht …
    1) Eine kleine Sicherung gemacht (F:\Backup\2013-05-26) und danach im Explorer in F:\Backup\_2013-05-26 umbenannt
    2) Die letzte rsync-Sicherung (2013-05-20_02~00) genommen und unter F:\Backup\ verschoben und in F:\Backup\2013-05-26 umbenannt
    3) Die darunterliegenden Verzeichnisse mit F:\Backup\_2013-05-26 und angepasst
    4) Die drei Dateien *.hbi, *.hbs und *.txt kopiert
    5) Das Vergleichsverzeichnis F:\Backup\_2013-05-26 gelöscht
    6) HardlinkBackup gestartet und Sicherung angestossen

    Aber wenn ich die Sicherung beobachte, dann kopiert er das meiste und verlinkt so gut wie nichts … was läuft falsch?

    • 26. Mai 2013, 17:19 | #32

      Lösch‘ mal die index.hbi wieder! Die index.hbi nimmt HardlinkBackup, anstatt den Backupsatz einzulesen. Da die aber von Deinem Testbackup stammt, ist das nicht erwünscht. Wenn die Datei fehlt, scannt HardlinkBackup das Verzeichnis und müsste die Dateien korrekt erkennen…

  29. 26. Mai 2013, 19:13 | #33

    @Andreas Bank
    So, jetzt „it’s done“. Ich habe soeben Version 2.1.0 mit VSS-Support veröffentlicht! Viel Spaß damit!

  30. avatar
    Julian
    26. Mai 2013, 19:36 | #34

    Hallo!
    Wieso will das Setup bei mir MS NET Framework 4 installieren, wenn ich doch schon Version 4.5 drauf habe?
    VG

    PS: Stark, dass jetzt VSS unterstützt wird.

  31. avatar
    Julian
    26. Mai 2013, 19:41 | #35

    @Julian
    so kann ich die Software leider nicht installieren.
    Noch was, soll ich die neue Version einfach „drüber installieren“ oder die alte vorher deinstallieren?

    • 26. Mai 2013, 21:35 | #36

      Die Frameworks werden eigentlich parallel installiert; da sollte das installierte 4.5er eigentlich nicht stören. Ansonsten müsstest Du das MSI-Paket ohne die setup.exe starten, dann wird das Framework nicht mit installiert. Ansonsten reicht „drüber installieren“.

  32. avatar
    Michael D.
    26. Mai 2013, 20:15 | #37

    Hi!

    Das neueste Update mit dem Fortschrittsbalkon in der Übersicht und der Möglichkeit mit einem Programmaufruf mehrere Backups parallel laufen zu lassen ist grandios!

    Danke!

  33. avatar
    Michael D.
    26. Mai 2013, 21:12 | #38

    Hi!

    Anscheinend hat das Feature einen Bug :-/

    Folgende Schritte hatte ich durchgeführt:
    1. Eine Hardlink-Backup-Instanz gestartet
    2. Dort mein lokales Backup angestoßen
    3. Eine weitere Hardlink-Backup-Instanz gestartet
    4. Dort mein externes Backup angestoßen
    5. Bei beiden bin ich wieder zur Übersicht
    6. Dann habe ich eine Instanz geschloßen (ich kann nicht sagen welches)
    7. Beide Backups waren fertig
    8. Die externe Festplatte habe ich dismounted
    9. Die zweite externe Festplatte angesteckt
    10. Gewartet bis die immer noch laufende Hardlink-Backup-Instanz die neue Festplatte erkennt
    11. Das gleiche externe Backup angestoßen nur mit der zweiten externen Festplatte
    12. Dann bekomme ich immer die Fehlermeldung: The given argument “ „path““ must not be null
    -> Es wird kein Verzeichnis angelegt: nichts.
    -> Hardlink Backup zeigt das Backup immer noch als laufen an
    -> http://s1.directupload.net/file/d/3267/52t89umq_png.htm
    13. Das Backup wird aber als laufend angezeigt:
    -> http://s1.directupload.net/file/d/3267/xkk7dfo9_png.htm
    14. Schließen der letzten Instanz bewirkt keine Änderung
    -> Es kommt immer zu der Fehlermeldung und der Anzeige des laufenden Backups
    15. Der Service bleibt (natürlich) erhalten: http://s7.directupload.net/file/d/3267/6pees33z_png.htm
    16. Ich habe zwei Dumps erzeugt, die ich ggf. zukommen lassen kann:
    -> HardlinkBackup.Service.DMP: 259 MB
    -> HardlinkBackupTray.DMP: 283 MB
    17. Beide Prozesse abgeschossen
    18. Hardlink Backup neu gestartet
    19. Bestätigt, dass der Dienst (neu) gestartet werden soll
    20. Dann sah wieder alles gut aus
    21. Mein externes Backup wieder gestartet
    22. Das läuft jetzt erfolgreich

    Es scheint so, dass die neue Implementierung mit dem Dienst wohl ein Problem hat, wenn man hintereinander zwei Backups laufen lässt auf das gleiche Ziel mit dem gleichen Setup aber auf zwei verschiedene externe Festplatten, die mit dem gleichen Buchstaben gemounted werden.

    Das ging bisher einwandfrei. Wenn das gefixt werden könnte, wäre das klasse.

  34. avatar
    Michael D.
    26. Mai 2013, 21:22 | #39

    Hi!

    Ich habe gerade aus Versehen ein Backup gestartet und drücke auf „Cancel“, aber es wird nicht abgebrochen. Auch auf „Pause“ reagiert es nicht. Der Scan der Source Directories geht trotzdem weiter. Und auch das Backup selbst läuft weiter.

    Grüße

  35. avatar
    Michael D.
    26. Mai 2013, 21:26 | #40

    Zu meinem ersteren Bug-report von heute, habe ich die Logs gefunden. Hier in etwas gekürzter Form:
    — SNIP —
    [2013-05-26 20:52:49.97] INFO : Starting HardlinkBackup Version 2.1.0 (Build 8335) at .
    [2013-05-26 20:52:50.09] INFO : Using operating system language de-DE at .
    [2013-05-26 20:53:15.77] INFO : Loading „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-external-backup.hbd“ at HomePage.Void BackupDefinitionControlOpen(System.Object, System.Windows.RoutedEventArgs)
    [2013-05-26 20:53:15.77] INFO : Loading a BackupDefinition from file „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-external-backup.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-05-26 20:53:15.92] INFO : Connecting to executing backup definition „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-external-backup.hbd“ at EventRoute.Void InvokeHandlersImpl(System.Object, System.Windows.RoutedEventArgs, Boolean)
    [2013-05-26 20:53:16.11] FATAL: An unhandled exception occured in thread „System.Threading.Thread“: at #=qAtKQV7lGB6h592qP0xK7r8jSqwOXkXkqa601Hul0OoImiJkiKxOoNGzwqEEXt0Ua.Void #=q9f6SPCtrdgfBsEhuZLFT2re0_yPkEMr5OJOw860FhQs=(System.Object, System.UnhandledExceptionEventArgs)
    [2013-05-26 20:53:16.12] FATAL: System.ArgumentException: The given argument “ „path““ must not be null
    at Lupinho.Net.Utilities.ArgumentChecker.Fail(String message, Object[] parameters)
    at Lupinho.Net.Utilities.PathUtilities.GetRelativePath(String basePath, String path, Boolean useCurrentDirPointer)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.DialogCore.BackupProgressDialogCore.GetBackupDescription(BackupTargetTO backupTarget)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.Presentation.BackupProgressPage.Connect(HardlinkBackupClientSession session)
    at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.#=qV1$RJ2WUc0mZfYX78HttrA==(BackupSessionInfoTO #=q$PcQF7ohHSbn3HaN6SUJug==)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.Presentation.HomePage.BackupDefinitionControlOpen(Object sender, RoutedEventArgs e)
    at System.Windows.EventRoute.InvokeHandlersImpl(Object source, RoutedEventArgs args, Boolean reRaised)
    at System.Windows.UIElement.RaiseEventImpl(DependencyObject sender, RoutedEventArgs args)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.Presentation.Controls.BackupDefinitionControl.SelectButton_Click(Object sender, RoutedEventArgs e)
    at System.Windows.EventRoute.InvokeHandlersImpl(Object source, RoutedEventArgs args, Boolean reRaised)

    at System.Windows.Application.Run()
    at #=qAtKQV7lGB6h592qP0xK7r8jSqwOXkXkqa601Hul0OoImiJkiKxOoNGzwqEEXt0Ua.#=qCAgecfYnCrKSfcUXHFL7LQ==() at #=qAtKQV7lGB6h592qP0xK7r8jSqwOXkXkqa601Hul0OoImiJkiKxOoNGzwqEEXt0Ua.Void #=q9f6SPCtrdgfBsEhuZLFT2re0_yPkEMr5OJOw860FhQs=(System.Object, System.UnhandledExceptionEventArgs)
    [2013-05-26 20:53:25.59] FATAL: Application will exit with error code 10. at PathUtilities.System.String GetRelativePath(System.String, System.String, Boolean)
    — SNAP —

  36. avatar
    Michael D.
    26. Mai 2013, 21:29 | #41

    Hier die Log-Einträge zu dem zweiten Bug von heute:
    — SNIP —
    [2013-05-26 21:20:27.49] INFO : Starting HardlinkBackup Version 2.1.0 (Build 8335) at .
    [2013-05-26 21:20:27.60] INFO : Using operating system language de-DE at .
    [2013-05-26 21:20:38.09] INFO : Loading „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-local-backup.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qTIeGUGHm1nFdTh2kiGTvQA==(System.String)
    [2013-05-26 21:20:38.10] INFO : Loading a BackupDefinition from file „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-local-backup.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-05-26 21:20:38.30] INFO : Executing backup definition „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-local-backup.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qxgsY0VqLfrfKKWqcSrH6XA==(System.String, System.String, Boolean)
    [2013-05-26 21:20:38.45] INFO : BackupSetTO of 0th backup target has changed. at SyncMethodInvoker.System.Object Invoke(System.Object, System.Object[], System.Object[] ByRef)
    [2013-05-26 21:23:08.39] INFO : Closing current backup „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-local-backup.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qV1$RJ2WUc0mZfYX78HttrA==(Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.TO.BackupSessionInfoTO)
    [2013-05-26 21:23:14.78] INFO : Cannot close current running backup „MYDRIVE:\MYPATH\home-pc-local-backup.hbd“ (user denied abort) at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qV1$RJ2WUc0mZfYX78HttrA==(Lupinho.Net.HardlinkBackup.Engine.TO.BackupSessionInfoTO)
    — SNAP —

  37. avatar
    Julian
    26. Mai 2013, 21:59 | #42

    @lupinho
    Vielen Dank für deine Antwort. Toll, dass man hier Antwortetn direkt vom Entwickler bekommt!! 🙂

    Zuersteinmal, ich kenne mich mit Framework überhaupt nicht aus, ich habe es immer nur treu installiert, wenn ein Programm das gefordert hat. Daher meine Frage, was meinst du mit parallel installieren? Ich dachte, dass das nötige Framework schon drauf ist. In dem Fall bräuchte ich ja auch nicht parallel zu installieren. Im Übrigen bekomme ich die Meldung, dass die neueste Framework Version schon auf meinem Rechner ist, wenn ich manuell versuche, das Framework 4 (auf deiner Download HP verlinkt) zu installieren.

    Wo bekomme ich denn die MSI?

    • 26. Mai 2013, 22:10 | #43

      Hi,

      ich meinte einfach nur, den Framework-Installer, wenn er vom Setup aus gestartet wird, auszuführen. Blöd ist, wenn Du dann nicht weiter kommst. Das MSI kann man z.B. aus der .exe extrahieren, wenn man die mit z.B. 7Zip öffnet, statt sie einfach auszuführen. Wenn Du weiterhin an der Installation scheiterst, schick‘ mir am besten ein paar Screenshots mit den Fehlern an software@lupinh.net, dann bekommen wir das schon hin. Mich wundert es nur, weil ich an der Stelle eigentlich am Installationsprozess nichts geändert habe…

  38. avatar
    Michael D.
    26. Mai 2013, 22:44 | #44

    Hi!

    Ich wollte das neue Drive-Detection-Feature nutzen, aber es funktioniert bei mir nicht.

    Meine externe Festplatte mittels eSATA angeschlossen. Ich habe meine exstierende Konfiguration auf meine eSATA-Festplatte kopiert und dann geöffnet. Aber unter „Schedule“ -> „Drive Detection“ sehe ich nachwievor den Text:
    „Schedule using Drive Detection is not available“

    Wie kann ich das aktivieren?

    • 26. Mai 2013, 22:52 | #45

      Das Laufwerk muss von Windows als „Removable Drive“ klassifiziert sein.

  39. avatar
    Julian
    27. Mai 2013, 13:49 | #46

    @lupinho
    Nochmals danke für die Hilfe. Gehangen hat die Installation bei mir, weil wegen der Windows Firewall (alles Ausgehende, außer Ausnahmen blocken) das Framework Setup nicht heruntergeladen werden konnt. Ich hab die PW kurz deaktiviert und das Setup konnte fortfahren. Es hat dann auch Framework 4 installiert, obwohl schon etwas drauf war.
    Jedenfalls habe ich jetzt die neue Version von HardlinkBackup! 🙂

  40. avatar
    Julian
    27. Mai 2013, 14:42 | #47

    Wenn Dateien geöffnet sind und ich HarlinkBackup durchführe, kommt die Meldung:
    Ein Fehler trat auf beim Kopieren von C:\Users\usw. nach xyz. DerProzess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird. (Ausnahme von HRESULT: 0x80070020)

    Ich dachte durch die VSS-Unterstützung wäre das jetzt nicht mehr so?

  41. 27. Mai 2013, 15:06 | #48

    Hast Du das Häkchen gesetzt? Wenn VSS für das entsprechende Laufwerk aktiviert ist und das Programm VSS unterstützt, sollte es diese Meldung tatsächlich nicht mehr geben. Guck‘ mal bitte in die ersten paar Zeilen des Logfiles, was HLB da über VSS sagt.

  42. avatar
    Michael D.
    28. Mai 2013, 17:42 | #49

    Hi!

    Wie meinst Du das mit als “Removable Drive” deklarieren?

    Ich werfe es mittels „Safe Remove Hardware“ aus und grundsätzlich sind die „Remove Policies“ aktiv:
    * http://s14.directupload.net/file/d/3269/qyl4x6i2_png.htm
    * http://s14.directupload.net/file/d/3269/pv3uei5x_png.htm

  43. 28. Mai 2013, 17:58 | #50

    @Michael D.
    Komisch. HLB prüft, ob das Laufwerk, auf dem die Definition gespeichert ist, vom Typ „Removable Drive“ ist. Versuch’s doch testweise mal mit einem USB-Stick. Man könnte dann probieren, die HBD-Datei wieder auf das eSATA Laufwerk zu kopieren… Leider habe ich kein eSATA Laufwerk zum Testen; ich müsste rausfinden, wie das von Windows klassifiziert wird. Wenn Du magst, können wir versuchen, dem Problem auf den Grund zu gehen, aber schreib‘ mich bitte per EMail auf software@lupinho.net an.

  44. avatar
    Michael D.
    2. Juni 2013, 20:21 | #51

    @Lupinho:
    Ich melde mich wegen dem eSATA-Thema noch. Und bin gerne bereit da so viel zu helfen, wie ich kann.

  45. avatar
    Michael D.
    2. Juni 2013, 20:23 | #52

    Seit heute gehen meine Backups nicht mehr, die auf meiner externen Festplatte sind. Es wird nicht einmal ein Verzeichnis angelegt. In der Logdatei unter „C:\Users\THE_USERNAME\AppData\Local\Lupinho.Net\HardlinkBackup.exe_Url_3ilijaakrj3fb3aht5nu4z41auf2crsb\2.1.8335.0“ steht folgendes:
    — SNIP —
    [2013-06-02 20:19:27.59] ERROR: System.ArgumentException: backupSets.Length must be at least 1!
    at Lupinho.Net.Utilities.ArgumentChecker.Fail(String message, Object[] parameters)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.DialogCore.SummaryDialogCore.Load(BackupDefinitionTO backupDefinition, WorkerState workerState, BackupSetTO[] backupSets, BackupSummaryTO backupSummary)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.Presentation.SummaryPage.ShowSummary(BackupDefinitionTO backupDefinition, WorkerState workerState, BackupSetTO[] backupSets, BackupSummaryTO backupSummary, Boolean allowOverview)
    at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.#=qefvkRW5ABRxz32SBRJIE8g==(BackupOperation #=qADQ8lDHvWTRznRi4y26bnmiAvDfVRFyHwXEWRDHiob8=, BackupDefinitionTO #=qruvS2SHKo_C3q1gr3Qp4km1c9R1ld9ASRcLtknDh7LI=, WorkerState #=qhtwzmW9Z$GJk7zf4IyucWQ==, BackupSetTO[] #=qPuxcQ2YJQc4_XJqEJgIRVQ==, BackupSummaryTO #=qkBLt4jCJ$y92tMl6DS$OzA==, Boolean #=qJ62kpj$Zdn$hee0q8UYGWw==)
    at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.#=qiYifjEi71iIU2QDswoyty01fujCBurXYhpu_RnzHb1M=(HardlinkBackupClientSession #=qbB7LpppU$EYYlucaxITuQA==) at RuntimeMethodHandle.System.Object _InvokeMethodFast(System.IRuntimeMethodInfo, System.Object, System.Object[], System.SignatureStruct ByRef, System.Reflection.MethodAttributes, System.RuntimeType)
    — SNAP —

    Was ist da kaputt gegangen?

  46. avatar
    Michael D.
    2. Juni 2013, 21:18 | #53

    Wegen meinem letzten Fehlerbericht:
    Ich hatte den Job aus der Historie heraus geöffnet, welche beim Start von Hardlink Backup dargestellt wird. Nachdem ich die Konfiguration über den Open-Dialog direkt geöffnet hatte, hat alles wunderbar funktioniert. Es wurde die gleiche Datei genutzt.

  47. avatar
    Andreas Bank
    4. Juni 2013, 08:17 | #54

    Hallo Lupinho,
    ich habe vor ca. 1 Woche die aktuelle Version installiert (einfach die entsprechende Meldung in Hardlinkbackup akzeptiert).
    Backups laufen weiterhin ohne Probleme, allerdings ist die Liste mit den bereits gelaufenen Backups immernoch leer und die Liste mit den geplanten Backups ist machmal leer und meine Backup erscheint oft erst nachdem ich mit der Maus über die Liste gefahren bin.
    Dachte das wäre mit der neuen Version behoben.
    Kann ggf. gerne Logs und andere Daten zur Verfügung stellen…
    Nichts desto trotz funktioniert das Backup an sich absolut perfekt! Bin weiterhin begeistert.

    LG,
    Andreas

  48. avatar
    Michael D.
    5. Juni 2013, 13:39 | #55

    @Lupinho:
    Es ist schon wieder aufgetreten. Wieder mit der externen Festplatte:
    Öffne ich die Konfiguration mittels der Übersicht, bekomme ich den nachfolgenden Fehler.
    Öffne ich die identische Konfiguration direkt, geht alles gut.

    Fehlerfall:
    — SNIP —
    [2013-06-05 13:31:12.18] INFO : Starting HardlinkBackup Version 2.1.0 (Build 8335) at .
    [2013-06-05 13:31:12.36] INFO : Using operating system language de-DE at .
    [2013-06-05 13:31:18.91] INFO : Loading „MYDRIVE:\MYPATH\LOCAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qTIeGUGHm1nFdTh2kiGTvQA==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:18.91] INFO : Loading a BackupDefinition from file „MYDRIVE:\MYPATH\LOCAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:19.09] INFO : Executing backup definition „MYDRIVE:\MYPATH\LOCAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qxgsY0VqLfrfKKWqcSrH6XA==(System.String, System.String, Boolean)
    [2013-06-05 13:31:19.32] INFO : BackupSetTO of 0th backup target has changed. at SyncMethodInvoker.System.Object Invoke(System.Object, System.Object[], System.Object[] ByRef)
    [2013-06-05 13:31:32.16] INFO : Closing current backup „MYDRIVE:\MYPATH\LOCAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:33.67] INFO : Closing backup while running. at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:33.67] INFO : Closing current BackupDefinition at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:33.69] INFO : Loading „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qTIeGUGHm1nFdTh2kiGTvQA==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:33.69] INFO : Loading a BackupDefinition from file „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-06-05 13:31:33.76] INFO : Executing backup definition „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qxgsY0VqLfrfKKWqcSrH6XA==(System.String, System.String, Boolean)
    [2013-06-05 13:32:19.54] INFO : Showing backup summary for backup sets at RuntimeMethodHandle.System.Object _InvokeMethodFast(System.IRuntimeMethodInfo, System.Object, System.Object[], System.SignatureStruct ByRef, System.Reflection.MethodAttributes, System.RuntimeType)
    [2013-06-05 13:32:19.55] ERROR: Error on BackupExecutionFinished: at RuntimeMethodHandle.System.Object _InvokeMethodFast(System.IRuntimeMethodInfo, System.Object, System.Object[], System.SignatureStruct ByRef, System.Reflection.MethodAttributes, System.RuntimeType)
    [2013-06-05 13:32:19.55] ERROR: System.ArgumentException: backupSets.Length must be at least 1!
    at Lupinho.Net.Utilities.ArgumentChecker.Fail(String message, Object[] parameters)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.DialogCore.SummaryDialogCore.Load(BackupDefinitionTO backupDefinition, WorkerState workerState, BackupSetTO[] backupSets, BackupSummaryTO backupSummary)
    at Lupinho.Net.HardlinkBackup.UI.Presentation.SummaryPage.ShowSummary(BackupDefinitionTO backupDefinition, WorkerState workerState, BackupSetTO[] backupSets, BackupSummaryTO backupSummary, Boolean allowOverview)
    at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.#=qefvkRW5ABRxz32SBRJIE8g==(BackupOperation #=qADQ8lDHvWTRznRi4y26bnmiAvDfVRFyHwXEWRDHiob8=, BackupDefinitionTO #=qruvS2SHKo_C3q1gr3Qp4km1c9R1ld9ASRcLtknDh7LI=, WorkerState #=qhtwzmW9Z$GJk7zf4IyucWQ==, BackupSetTO[] #=qPuxcQ2YJQc4_XJqEJgIRVQ==, BackupSummaryTO #=qkBLt4jCJ$y92tMl6DS$OzA==, Boolean #=qJ62kpj$Zdn$hee0q8UYGWw==)
    at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.#=qiYifjEi71iIU2QDswoyty01fujCBurXYhpu_RnzHb1M=(HardlinkBackupClientSession #=qbB7LpppU$EYYlucaxITuQA==) at RuntimeMethodHandle.System.Object _InvokeMethodFast(System.IRuntimeMethodInfo, System.Object, System.Object[], System.SignatureStruct ByRef, System.Reflection.MethodAttributes, System.RuntimeType)
    [2013-06-05 13:32:39.47] INFO : Reopen „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at CommandBinding.Void OnExecuted(System.Object, System.Windows.Input.ExecutedRoutedEventArgs)
    [2013-06-05 13:32:41.71] INFO : Closing current backup „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=q$X4IfVqBm7zDyBRPAUyaLw==()
    [2013-06-05 13:32:41.71] INFO : Closing current BackupDefinition at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=q$X4IfVqBm7zDyBRPAUyaLw==()
    [2013-06-05 13:32:41.89] INFO : Creating new backup definition. at CommandManager.Boolean ExecuteCommandBinding(System.Object, System.Windows.Input.ExecutedRoutedEventArgs, System.Windows.Input.CommandBinding)
    [2013-06-05 13:32:41.89] INFO : Creating a new BackupDefinition at CommandBinding.Void OnExecuted(System.Object, System.Windows.Input.ExecutedRoutedEventArgs)
    [2013-06-05 13:32:44.69] INFO : Closing current backup „“ at HardlinkBackupWindow.Void WindowClosing(System.Object, System.ComponentModel.CancelEventArgs)
    [2013-06-05 13:32:44.69] INFO : Closing current BackupDefinition at HardlinkBackupWindow.Void WindowClosing(System.Object, System.ComponentModel.CancelEventArgs)
    [2013-06-05 13:32:44.73] INFO : Shutting down application (exitcode is 3) at Application.Void ShutdownImpl()
    — SNAP —

    Danach der Gut-Fall:
    — SNIP —
    [2013-06-05 13:32:51.49] INFO : Starting HardlinkBackup Version 2.1.0 (Build 8335) at .
    [2013-06-05 13:32:51.68] INFO : Using operating system language de-DE at .
    [2013-06-05 13:36:25.77] INFO : Loading „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at CommandBinding.Void OnExecuted(System.Object, System.Windows.Input.ExecutedRoutedEventArgs)
    [2013-06-05 13:36:25.77] INFO : Loading a BackupDefinition from file „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at #=qEeaxgCtSW9LFqzu5Qa2uLe90rGIkyKSxSO1FnBFel50sUU8vsHbros18P0SRsHptOUxQmO89Wz_VXeZNh5x6yA==.Boolean #=qoX9uOd3anBUtLjLsPuxL8g==(System.String)
    [2013-06-05 13:36:29.81] INFO : Executing backup definition „MYDRIVE:\MYPATH\EXTERNAL_BACKUP.hbd“ at CommandBinding.Void OnExecuted(System.Object, System.Windows.Input.ExecutedRoutedEventArgs)
    [2013-06-05 13:36:29.96] INFO : BackupSetTO of 0th backup target has changed. at SyncMethodInvoker.System.Object Invoke(System.Object, System.Object[], System.Object[] ByRef)
    — SNAP —

  49. 5. Juni 2013, 19:18 | #56

    @Michael D.
    Komischer Fehler. Du führst doch aber das Backup aus der Übersicht aus? Der Fehler kommt, wenn das Backup durchgelaufen ist und die Zusammenfassung angezeigt wird. Es sieht so aus, als gäbe es keinen erzeugten Backupsatz – was seltsam ist. Kannst Du mir vielleicht das komplette Log der Anwendung aber auch des Backupdurchlaufs sowie die HBD-Datei und eine genaue Beschreibung, wie Du den Fehler reproduzieren kannst an software@lupinho.net schicken? Dann kann ich versuchen dem Problem auf die Schliche zu kommen…

  50. 5. Juni 2013, 19:28 | #57

    @Andreas Bank
    Ja, die Übersicht habe ich eigentlich neu implementiert. Bei mir sieht’s seitdem auch gut aus ;). Evtl. hast Du ein Backup, das das Einlesen der Übersicht über Gebühr aufhält. Unter <benutzerverzeichnis>\AppData\Local\Lupinho.Net\HardlinkBackup.exe_Url_<kryptisch>\2.1.8335.0 liegt die Datei „user.config“, in der HardlinkBackup Deine Benutzerspezifischen Einstellungen speichert. Du kannst die Datei Löschen – wenn Du damit Leben kannst, die Einstellungen (z.B. E-Mail) in HardlinkBackup neu vorzunehmen – oder Du öffnest sie mit einem Texteditor und suchst nach „LastBackupDefinitions“. Mit ein wenig XML-Kenntnissen kannst Du dann den Eintrag löschen (mach vorher ein Backup der Datei). Beim nächsten Start von HardlinkBackup ist dann die Liste der letzten Backups leer. Sobald Du dann wieder eine HLB-Datei öffnest und ein Backup startest, wird sie in die Liste aufgenommen. Wenn das Laden der Backupsätze sehr lange dauert oder die Übersicht wieder träge wird, hast Du den Übeltäter gefunden. Evtl. ist ein Backupsatz kaputt und es genügt den Backupsatz zu löschen (falls das geht).

Kommentar Seiten
1 8 9 10 11 12 19 292
  1. Bisher keine Trackbacks